Das Frühjahr 2012 in St. Anton am Arlberg

(Foto: TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Josef Mallaun)

Das Frühjahr 2012 bringt Schneefans in St. Anton am Arlberg voll auf Fahrt. Denn neben besten Wintersportbedingungen gibt es vor allem im März und April ein richtig buntes Programm, das nicht nur Skifans beim „Weißen Rausch“ ein echtes Vergnügen bringt.

Besonders günstig wird es für Schneefans vom 17. bis 23. März 2012, denn dann gibt es das weiße Vergnügen zu besonders günstigen Preisen. Während der Firnwochen gibt es sechs Tage Schneespaß schon ab 390 Euro, Übernachtung und Skipass sind darin schon enthalten. Hinzu kommt die Frühjahrssonne, die dann über die Skipisten blitzt und dem Vergnügen noch einmal mehr Auftrieb gibt. Von den guten Pistenbedingungen ganz zu schweigen, denn der Schnee ist um diese Jahreszeit besonders griffig und auch für Anfänger leicht zu fahren.

Actionreich geht es dann auch gleich zu beginn der Firnwochen los. Am 17. und 18 März findet in St. Anton am Arlberg der „O’Neill Kirschbaum Battle“ statt. Ohnehin ist das Skigebiet für seine tollen Freeride-Möglichkeiten bekannt – mehr als 180 Kilometer Piste, die hier auf Spezialisten und Varianten-Fahrer warten. Beim zweitägigen Battle kämpfen dann Rookies, Snowboarder und Freeskier im schrillen Outfit nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um attraktive Preisgelder, während sich ein buntes Rahmenprogramm und eine coole After Contest Party um den Rahmen des Battles kümmern.

Ungewöhnlich wird es am 13. und 14. April in St. Anton am Arlberg. Dann ist die Bergstation der Rendlbahn nicht den Skifans vorbehalten, sondern der internationalen Volleyball Elite. Beim „King of the Snow“ wird auf 2.030 Höhenmetern ordentlich gebaggert und gepritscht. Ein außergewöhnlicher Anblick für die Zuschauer und natürlich ein echtes Erlebnis für Volleyballfans.

Den krönenden Aschluss der Skisaison in St. Anton am Arlberg bildet die Schneekristallwoche vom 14. bis 21. April. Günstige Preise locken dann nochmals auf die Piste. Die Skipass-Preise sind in dieser Woche rund 25 Prozent günstiger, als die Nebensaisonpreisen und auch die Hotels und Pensionen bieten Unterkünfte zu Sonderkonditionen an.

Kultig wird es dann am 21. April, wenn das Skimassenrennen „Der Weiße Rausch“ stattfindet. Rund 500 internationale Teilnehmer treffen sich dann am Vallugagrat und rauschen auf Skiern und Snowboards ins Tal. Vorher müssen die Sportgeräte aber nochmal abgeschnallt werden, denn der Aufstieg von 37 Metern muss auf einer Länge von 150 Metern ohne Skier bewältigt werden. Insgesamt neun Kilometer müssen die Teilnehmer zurücklegen, dabei ist der Aufstieg noch längst nicht die einzige Schwierigkeit. Kurz vorm Ziel wartet noch ein Hindernis – nicht einfach, aber spannend. Nur das Ankommen zählt!

Weitere Beiträge: